Jahreshauptversammlung 2016

Drucken

PetBei der JHV hielt Dr. Ralf Petercord von der LWF in Freising einen Vortrag zur aktuellen Waldschutzsituation. Durch die warmen, trockenen Jahre und die Sturmschäden ist der Borkenkäfer wieder auf dem Vormarsch. Ein wichtiger Punkt war außerdem die Abstimmung der neuen Satzung und die Wahl von zwei neuen Vorstandsmitgliedern.

In diesem Jahr waren wir  mit unsere Jahreshauptversammlung am 02.02.2016 nicht wie üblich im Schützenhaus Münchberg zu Gast, sondern in der Halle des Judoclubs Münchbergs, der auch die Bewirtung übernommen hat.

JHV Müb Mitglieder

Die aktuelle Waldschutzsitution ... und die Zukunft des Waldes

Nach dem Rückblick des Vereinsvorsitzenden Wieland Findeiß über die vielen Vereinsaktivitäten im vergangen Jahr und und dem Geschäftsbericht vom Geschäftsführer Frank Sander kam der Gastreferent Dr. Ralf Petercord zu Wort. Er ist Leiter der Abteilung für Waldschutz an der LWF (Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft) in Freising. Inhalt seiner Forschung sind u.a. die Auswirkungen von Forstschädlingen auf den Wald im Hinblick auf die Klimaerwärmung. Er berichtete von den zwei zurückliegenden Extremjahren, die durch Trockenheit und hohe Durchschnittstemperaturen aufgefallen sind. Dadurch konnte sich eine Vielzahl von Schädlingen sehr gut vermehren. Gefährlich für die Fichte ist z.B. der Borkenkäfer, der sich im vergangenen Sommer vor allem in Südbayern und im angrenzenden Tschechien als Folgeerscheinung der Windwurfschäden explosionsartig vermehrt hat. Wir hatten bisher Glück, allerdings gilt es abzuwarten wie sich das Wetter in diesem Sommer entwickelt.  Die Fichten sind vom Wassermangel noch geschwächt und die Ausgangspopulation des kleinen Schädlings ist hoch. Zu den alten Bekannten gab es aber einiges über neue unbekanntere Schädlinge zu lernen wie zum Beispiel den Prachtkäfer, die Mispel oder den Asiatischen Laubholzbock.

 

Satzungsänderung und Wahl von zwei weiteren Vorstandsmitgliedern

Wie im Mitteilungsblatt un auf der Internetseite bereits veröffentlich wurde über eine Satzungsänderung abgestimmt, um den Verein an die Erfordernisse der heutigen Zeit anzupassen. Desweiteren wurden zwei weitere Vorstandsmitglieder von der Versammlung gewählt: Matthias Krempe aus Benk und Martin Schubert aus Schweinsbach.

Copyright 2012@ WBD GmbH Hochfranken. Alle Rechte vorbehalten.
Free Joomla Theme by Hostgator